Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Technologie – Tradition und Innovation

— abgelegt unter:

Dieser Forschungsschwerpunkt zeichnet sich durch die Betrachtung materieller Kultur als Ergebnis von Herstellungs- und Nutzungsprozessen aus. Grundsätzlich wenden wir diesen Ansatz ohne zeitliche Begrenzung auf alle Bereiche menschlichen Verhaltens, die einen archäologischen Niederschlag im Nord- und Ostseeraum gefunden haben, an.

Ausgehend von der Feststellung, dass die Art und Weise, in der Artefakte produziert und gebraucht werden, innerhalb einer Gruppe festen Regeln unterliegt, die von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden, können wir mithilfe des technologischen Ansatzes Traditionen charakterisieren, synchron in ihrem Verhältnis zueinander beschreiben und diachron ihre Transformationen nachvollziehen. Dabei werden unsere Aussagen solider, je mehr technologische Stränge, d.h. technologische Beobachtungen zu verschiedenen Aktivitätsbereichen innerhalb einer Tradition, miteinander verwoben werden. Verbindend sind die analytischen Kategorien chaîne opératoire und schéma opératoire, die anhand von Artefakten rekonstruierte Handlungsabfolgen als Kombination bestimmter Methoden und Techniken beziehungsweise die sie leitenden Konzepte bezeichnen. Gleichzeitig ziehen wir Schlüsse zu den Zielen, die mit diesen Konzepten erreicht werden sollten. Wir erforschen den gesamten Prozess von der Auswahl des Rohmaterials für ein Artefakt bis zum Verwerfen des Artefakts nach seiner Verwendung, wobei unsere Beobachtungen regelmäßig durch Experimente inspiriert und überprüft werden.


Der Forschungsschwerpunkt ist dem Themenbereich ► Mensch und Artefakt zugeordnet. 

Analyse der Dolchmesserfunde aus Ostpreußen (abgeschlossen)
Dr. Jaroslaw Prassolow
Crafts apprenticeship and transmission of knowledge in Early Bronze Age flint working
PD Dr. Berit Valentin Eriksen
Defining the Ahrensburgian. Contributions from a technological study of reindeer antler artefacts
PD Dr. Berit Valentin Eriksen
Heat treatment of chert (abgeschlossen)
PD Dr. Berit Valentin Eriksen
Jungpaläolithische Knochenindustrien Nordwesteuropas (abgeschlossen)
Markus Wild MA
Lithics Analysis Laboratory
PD Dr. Berit Valentin Eriksen, Dr. Mara-Julia Weber
Neubewertung von Chronologie und Stratigraphie des frühholozänen Fundplatzes Hohen Viecheln (Mecklenburg-Vorpommern) unter besonderer Berücksichtigung der diagnostischen Knochenartefakte (abgeschlossen)
Daniel Groß, Harald Lübke, John Meadows, Detlef Jantzen (LAKD M-V)
Nordic Blade Technology Network (abgeschlossen)
PD. Dr. Berit Valentin Eriksen
Pinnberg 7: Chronologie, Technologie, Typologie (abgeschlossen)
Dr. Daniel Groß
Poprad Matejovce: Laboratory research of in situ blocks with organic materials from the Early Migration Period chieftain’s grave (abgeschlossen)
Dr. Tereza Štolcová
Riesenklingen als Anzeiger von Fernkontakten?
Dr. Mara-Julia Weber
Technologische Analyse spätglazialer Knochenindustrien der norddeutschen Tiefebene (abgeschlossen)
Markus Wild MA
Textile and leather finds from Poprad-Matejovce (abgeschlossen)
Dr. Tereza Štolcová
Artikelaktionen
x
Unsere Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen. Einverstanden!